AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der bulliverleih.de Stand 10/2015

1a. Mietpreise und Buchung:

Es

gelten

die

Preise

der

aktuellen

Veröffentlichung

(bulliverleih.de),

diese

beinhalten

die

gültige

gesetzliche

Mehrwertsteuer.

Zur

Reservierung

eines

bestimmten

Termins

muss

eine

Buchungsanzahlung

in

Höhe

von

min.

1/3

des

gesamten

Mietpreises

geleistet

werden.

Erst

nach

Erhalten

der

schriftlichen

Buchungsbestätigung

der

bulliverleih.de

Aachen

gilt

der

Termin

als

reserviert,

bei

zeitgleichen

Buchungen

zählt

das

Wertstellungsdatum

der

Überweisung.

Mit

der

Überweisung

der

Buchungsanzahlung

erkennt

der

Kunde

die

allgemeinen

Geschäftsbedingungen der bulliverleih.de an.

1b. Stornierung:

Zur

Stornierung

einer

getätigten

Buchung

genügt

eine

schriftliche

Mitteilung

an

die

bulliverleih.de.

Die

Rückzahlung

der

geleisteten

Buchungs-

Anzahlung

erfolgt

in

Anhängigkeit

des

Termins,

an

dem

die

schriftliche

(eMail)

Stornierung

bei

der

bulliverleih.de

eingeht:

Liegt

der

Eingang

der

Stornierung

weniger

als

ein

Monat

(31

Tage)

vor

dem

Tag

des

Mietbeginns,

erfolgt

keine

Rückzahlung

der

Buchungsanzahlung.

Liegt

der

Eingang

der

Stornierung

ein

Monat

(31

Tage)

bis

zwei

Monate

(61

Tage)

vor

dem

Tag

des

Mietbeginns,

beträgt

die

Rückzahlung

25%

der

getätigten

Buchungsanzahlung.

Liegt

der

Eingang

der

Stornierung

zwei

Monate

(62

Tage)

bis

drei

Monate

(92

Tage)

vor

dem

Tag

des

Mietbeginns,

beträgt

die

Rückzahlung

50%

der

getätigten

Buchungsanzahlung.

Liegt

der

Eingang

der

Stornierung

länger

als

drei

Monate

(92

Tage) vor dem Tag des Mietbeginns, beträgt die Rückzahlung 75% der getätigten Buchungsanzahlung.

2. Mietzeitraum:

Der

Mietzeitraum

ist

die

Zeit

von

der

vereinbarten

Übernahme

bis

zur

endgültigen

Rückgabe

des

Fahrzeugs.

Die

Rückgabe

des

Fahrzeugs

hat

bis

zum

im

Mietvertrag

festgelegten

Zeitpunkt

zu

erfolgen.

Bei

Überziehung

der

Mietzeit

werden

angefangener

Stunde

2,50

in

Rechnung

gestellt. Wird durch die Überschreitung eine Anschlussmiete verhindert, so trägt der Mieter die entstehenden Kosten.

3.

Zahlungsweise:

Bei

Vertragsabschluss,

spätestens

eine

Woche

vor

Beginn

des

Leihzeitraums

des

Bullis,

ist

der

komplette

Mietpreis

abzüglich

der

geleisteten

Buchungsanzahlung

fällig.

Zudem

wird

eine

Kaution

erhoben

in

Höhe

von

Euro

1000,--

(bar,

oder

per

Reservierung

auf

Kreditkarte)-die

Selbstbeteiligung

der

Teilkaskoversicherung

in

Höhe

von

150,-€

ist

damit

inbegriffen.

Die

Kaution

wird

bei

unbeanstandeter

Fahrzeugrückgabe

zurückerstattet,

befreit

den

Mieter

aber

nicht

von

der

Haftung

für

verdeckte

Mängel

oder

Beschädigungen.

4.

Berechtigte

Fahrer:

Der

Hauptmieter

und

alle

Fahrer

müssen

im

Besitz

einer

gültigen

Fahrerlaubnis

der

Klasse

3

oder

B

sein

und

müssen

im Mietvertrag bei Fahrzeugübergabe eingetragen werden.

5.

Verhalten

bei

Unfällen:

Der

Mieter

hat

nach

jedem

Unfall

umgehend

die

Polizei

und

den

Vermieter

zu

verständigen.

Geschieht

dies

nicht,

haftet

der

Mieter

für

Schäden

die

nicht

durch

die

Haftpflichtversicherung

gedeckt

sind.

Es

dürfen

vom

Mieter

keinerlei

gegnerische

Ansprüche

bei

Verkehrsunfällen

anerkannt

werden.

Außer

dem

genormten

Europäischen

Unfallbericht

dürfen

keine

Dokumente

bezüglich

des

Unfalls

unterschrieben

werden.

Es

werden

von

der

bulliverleih.de

nur

die

Leistungen

der

Haftpflichtversicherung

und

der

Teilkaskoversicherung(Umfang wie bei der Standard Privaten Autoversicherung)zugesichert, alle weiteren Kosten trägt der Mieter.

Wir

empfehlen

dem

Mieter

einen

Schutzbrief

bei

einem

Automobilclub,

oder

bei

einer

Versicherung,

für

den

Zeitraum

der

Mietdauer

abzuschließen.

6. Versicherungsschutz:

Das

Fahrzeug

ist

Haftpflicht-

(100

Mio.

Deckungssumme,

Personenschäden

jedoch

höchstens

12

Mio.

Euro

je

geschädigte

Person.)Teilkasko-

(vom

Mieter

zu

tragende

Selbstbeteiligung:150,--

€,-

in

der

Kaution

enthalten-)

versichert.

Die

vorher

genannten

Haftungsbegrenzungen

entfallen

bei

Schäden,

die

durch

nichtverkehrsgerechte

Nutzung,

durch

vorsätzliche

oder

grob

fahrlässige

Verursachung

(z.B.

durch

Alkohol

oder

Drogen),

durch

das

Ladegut

am

Fahrzeug,

durch

Nichtbeachtung

der

Durchfahrtsbreite

und

Durchfahrtshöhe,

durch

Überladung

(zul.

Gesamtgewicht),

durch

fahren

mit

zu

niedrigem

Öl-/Wasserstand,

Überdrehen

des

Motors,

Befahren

ungeeigneter

Wege

usw.

entstehen.

Diese Schäden sind vom Mieter in voller Höhe selbst zu tragen.

7. Haftung des Mieters:

Das

angemietete

Fahrzeug

darf

nur

für

den

vereinbarten

Zweck

verwendet

werden.

Der

Mieter

ist

verpflichtet

das

angemietete

Fahrzeug

zum

vereinbarten Zeitpunkt zurückzubringen. Sofern dies nicht

geschieht,

sind

vom

Mieter

die

Kosten

für

weitere

Anmietung,

evtl.

Rücktransporte

zu

tragen.

Bei

Überlassung

des

gemieteten

Fahrzeuges

an

Dritte, haftet der Mieter ebenso für eventuell dadurch entstandene Schäden.

Mehrere

Mieter

haften

als

Gesamtschuldner.

Im

Mietzeitraum

verhängte

Bußgelder

zahlt

der

Mieter.

Im

Mietzeitraum

entstandene

Schäden,

die nicht die Versicherung abdeckt, trägt der Mieter. Fahren ist nur mit gesicherter (Schutzkappe Gasflasche erlaubt.

8.

Leistung

des

Vermieters:

Der

Vermieter

stellt

das

Fahrzeug

zum

angemieteten

Zeitpunkt

bereit.

Sollte

das

bestellte

Fahrzeug

aus

irgendeinem

Grund

nicht

verfügbar

sein,

stellt

er

ein

entsprechendes

Ersatzfahrzeug

oder

erstattet

die

geleisteten

Zahlungen.

Schadensersatzansprüche des Mieters gegenüber dem Vermieter bestehen nicht.

9. Übergabezustand:

Das

Fahrzeug

wird

mit

vollem

Kraftstofftank

übergeben

und

ist

so

auch

zurückzugeben.

Der

Mieter

verpflichtet

sich,

bei

jedem

Tankvorgang,

spätestens

aber

nach

1000km

den

Ölstand

zu

kontrollieren

und

ggf.

aufzufüllen.

Die

Kosten

für

Kraft-,

Schmier-

und

andere

betriebsnotwendige

Hilfsstoffe

während

der

Mietdauer

trägt

der

Mieter.

Rückgabe

des

Fahrzeuges

erfolgt

in

einwandfreiem

und

sauberem

Zustand,

so

wie

bei

Mitbeginn

erhalten.

Ist

eine

Nachbesserung

erforderlich,

so

trägt

die

Kosten

der

Mieter

(15,-€

pro

Arbeitsstunde).

Bei

Nachtanken durch den Vermieter (z.B.nicht ganz voller Tank bei Rückgabe) wird eine Servicepauschale von 15,-€ plus Tankkosten erhoben.

10.

Allgemeine

Bestimmungen:

Dieser

Vertrag

enthält

alle

Vereinbarungen

der

Parteien

vollständig.

Andere

Bestimmungen

sind

nicht

getroffen.

Alle

Vereinbarungen

bedürfen

der

Schriftform.

Sollte

eine

Bestimmung

dieses

Vertrages

nicht

rechtswirksam

sein

oder

nicht

durchgeführt

werden,

so

wird

hierdurch

die

Wirksamkeit

der

übrigen

Bestimmungen

nicht

berührt.

Die

Parteien

werden

sich

in

einem

solchen

Fall auf eine Regelung einigen, die dem Sinn und Zweck des Vertrages am besten entspricht.

Sitz und Gerichtsstand: Aachen

11. Übergabeort:

Nirmerstraße 126,D-52080 Aachen, NRW

Download

AGB